GERMAN: Englische Worte, die man leicht falsch übersetzt – auch False Friends genannt!

Wenn man einige Zeit in den USA lebt, begegnet man immer wieder Worten (False Friends), die deutschen Worten ähnlich sind, aber eine vollkommen andere Bedeutung haben. Z.B.:

eventually – nicht eventuell (= possible), sondern schließlich, letztendlich

actually – nicht aktuell (= current), sondern wirklich, tatsächlich

be content! – nicht Inhalt sein, sondern “sei glücklich”

handy – nicht Telefon (= cellphone), sondern nützlich, handlich

wiener – heißt in den USA vulgär “Penis”

virtually – nicht virtuell, sondern nahezu

gross – nicht groß (= big, tall), sondern krass, ekelhaft

beats me! –  nicht schlägt mich, sondern da bin ich überfragt

to sport – nicht Sport machen (= to exercise), sondern anhaben, tragen!

handsome – nicht handlich (= handy, convenient), sondern gutaussehend

particularly – nicht teilweise (= partly), sondern besonders

scrupulous – nicht skrupellos (= unscrupulous, ruthless), sondern gewissenhaft

engagement – heisst u.a. Verlobung und nicht nur Engagement

literally – nicht literarisch (= literary), sondern wortwörtlich

callboy – nicht Callboy (= female prostitute), sondern auch Hotelpage

etiquette – nicht Preisschild (= price tag), sondern die Etikette (Anstandsregeln)

to flatter – nicht flattern (= to flap), sondern schmeicheln

guesthouse – nicht Gasthaus (= restaurant, pub), sondern Pension

genie – nicht Genie (= genius), sondern Flaschengeist

gymnasium – nicht Gymnasium (= secondary school), sondern Turnhalle

high-school – nicht Hochschule (= university), sondern weiterführende Schule

to irritate – nicht irritieren (= to confuse), sondern verärgern

curious – nicht nur kurios, sondern meistens neugierig

objective – nicht Kamera-Objektiv (= lens), sondern Ziel

plump – nicht plump (= clumsy), sondern mollig

pregnant – nicht prägnant (= concise), sondern schwanger

gift – nicht Gift (= poison), sondern Geschenk

gifted – nicht vergiftet (= poisoned), sondern begabt / talentiert

probe – nicht Probe (= rehearsal), sondern untersuchen oder Sonde (Medizin)

schmuck – nicht Schmuck (= jewelry), sondern Depp

self-conscious – auch sich selbst bewusst sein (selbstbewusst = self-confident), aber auch verlegen

warehouse – nicht Warenhaus (= department store), sondern Lagerhaus

to wink – nicht winken (= to wave), sondern zwinkern

complimentary – hat nichts mit Komplimenten zu tun, sondern heisst “gratis”!

sensible – nicht sensibel (= sensitive), sondern vernünftig, sinnvoll!

Undertaker – nicht Unternehmer (= entrepreneur), sondern Leichenbestatter

mist – nicht Mist (= dung), sondern Nebel

freedom – nicht Frieden (= peace), sondern Freiheit

kohl – nicht der Kohl (= cabbage), sondern Kajal (der Stift um die Augenränder schwarz zu malen)

billion – nicht Billion (= trillion), sondern Milliarde

Puff – nicht Bordell (= bordello), sondern Hauch/Zug

Consequently – nicht konsequent (= consistent), sondern folglich

Preservative – nicht Kondom (= condom), sondern Konservierungsmittel

pathetic – heißt nicht pathetisch (= emotive), sondern erbärmlich!

slip – heißt im Amerikanischen nicht Slip (Unterhose = panties), sondern unter anderem (Kassen-)Zettel

Man stelle sich meine Verwunderung vor als mich eine Kassiererin das erste Mal nach meinem Slip gefragt hat! 😉

Wenn Euch noch mehr Worte einfallen, freue ich mich über jeden Kommentar hierzu!

    Leave a Reply

    2 Comments on "GERMAN: Englische Worte, die man leicht falsch übersetzt – auch False Friends genannt!"

    Leave a Reply

    Sort by:   newest | oldest | most voted
    Amanda Fettucini
    Guest

    Danke , da hast Du Dir ja viel Muehe gemacht einen schoene Woche und Gruss nach Nyc

    Wolfgang Gaebler
    Guest

    Danke und Danke gleichfalls! Ja, solche Worte laufen einem hier immer wieder über den Weg und ich hatte einfach die Lust mal einige davon aufzuschreiben! 😉

    wpDiscuz